Meldungen der OcuNet Gruppe

„App auf Rezept“

Düsseldorf, Februar 2014 - Von einer Amblyopie sind ca 5% Prozent der Kinder betroffen; ihre Behandlung ist eine wichtige, nicht immer ganz leichte Aufgabe für Augenärzte, Eltern und nicht zuletzt die kleinen Patienten! Als webbasierte Stimulationstherapie ist sie jetzt Gegenstand einer neuen Vereinbarung, die nach § 73c SGB V zwischen der BARMER GEK (www.barmer-gek.de) und der OcuNet Gruppe (www.ocunet.de) geschlossen wurde. Zu Hause am PC oder – über eine App – auch per Tablett-PC und Smartphone anwendbar, stellt sie für amblyope Kinder mit stagnierender Visusentwicklung ein ergänzendes Therapieangebot zur Okklusion dar. Die BARMER GEK macht ihren kleinen Versicherten das innovative Therapieangebot kostenfrei zugänglich.

Auf Verordnung durch den Augenarzt erhalten die Kinder bzw. ihre Erziehungsberechtigten die Zugangsdaten direkt von dem Anbieter der Online-Therapieplattform – Caterna (www.caterna.de). Der besondere Reiz für die jungen Patienten: Das Angebot umfasst verschiedene altersgerechte Computerspiele, mit denen sich die Kinder in aller Regel gerne beschäftigen. Ein schmalbandiges Wellenmuster im Hintergrund des Bildschirms soll die gestörte neuronale Übersetzung positiv beeinflussen.

Ocunet Content Image