Meldungen der OcuNet Gruppe

Innovative Ansätze zur Versorgung älterer Menschen in der Augenheilkunde

September 2012 - Die Augenheilkunde als geriatrisches Fach muss sich als Ganzes intensiv mit der Versorgung älterer Menschen auseinander setzen. Die intravitreale operative Medikamenteneingabe (IVOM) ist ein bis zu 7 Mal pro Jahr erforderlicher operativer Eingriff bei bestimmten chronischen Erkrankungen (z.B. altersbedingte Makuladegeneration). Die Augenchirurgie steht damit vor der für ein chirurgisches Fach untypischen Herausforderung, ältere Menschen für immer wiederkehrende chirurgische Eingriffe einzubestellen.

Frau Hahn präsentierte im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Neue Versorgungsformen“ des Bundesverbandes Managed Care daher nicht nur die Strukturmerkmale und Potentiale der OcuNet Zentren für die ambulante Versorgung. OcuNet Zentren sind aus freiberuflichen Praxen hervorgegangene Einrichtungen, die heute an Haupt- und bis zu 25 Nebenstellen tätig sind. Anders als klassische Ärztenetze bieten sie unter einheitlicher Führung die gesamte Bandbreite augenmedizinischer Versorgung: von hausaugenärztlicher Betreuung bis zu stationärer Chirurgie. Zudem erläuterte Frau Hahn die Ansätze der OcuNet Zentren, um den besonderen Bedürfnissen einer laufenden operativen Versorgung von alten und chronisch kranken Patienten gerecht zu werden.

Ocunet Content Image