Wer und was ist der OcuNet Verbund?

Der OcuNet Verbund ist Austauschplattform, Studienzentrale, Dienstleister und Interessenvertretung für die verbandlich angeschlossenen augenmedizinischen Intersektoralen Facharztzentren und unabhängigen Praxen.

Die im OcuNet Verbund zusammen geschlossenen IFZ sind vor allem in den Flächenländern tätig, sie betreuten in 2015 5 % aller nicht-chirurgischen und 15 % aller chirurgischen augenmedizinischen Patienten. Im Schnitt wird jedes IFZ an 9 Standorten tätig, an rd. 90 % der Standorte wird nur oder auch konservative, nicht-operative Augenheilkunde praktiziert. Pro Zentrum sind durchschnittlich 19 selbstständige und angestellte Fachärzte für Augenheilkunde tätig. Die Zentren engagieren sich in der Weiterbildung: Etwa 10 % des augenmedizinischen Nachwuchses werden in einem der 19 Zentren weitergebildet.

Der OcuNet Verbund unterstützt die IFZ und Praxen verbandlich. Der Verbund ist kein augenmedizinisches Großunternehmen. Philosophie der gemeinsamen Arbeit ist "Qualität im Auge". Gute Patientenversorgung hat viele Stellschrauben, entsprechend breit ist das Arbeitsgebiet des OcuNet Verbunds: